Blog-Archive

Danke an alle Spenderinnen und Spender beim Benefizlauf des Dresden Marathon e.V.

Einer nunmehr schon guten Tradition folgend, hatten wir am Vortag des 23. Dresden Marathon zum Benefizlauf zur finanziellen Unterstützung der Laufgruppe des Dresdner SC von Trainer Eric Hass eingeladen. Wir freuten uns über jede Teilnehmerzusage aber insbesondere über die Teilnahme des Dresdner Sportbürgermeisters Jan Donhauser und des Repräsentanten der Ostsächsischen Sparkasse, Herrn Klemmer.

Nach einer gemütlichen Laufrunde bei schönstem Wetter, trafen wir uns dann im Hotel Maritim zu einem stärkenden Imbiss und guten Gesprächen. Eric Hass informierte in seinem Statement darüber, dass seine Trainingsgruppe mittlerweile 25 Läuferinnen und Läufer umfasst und einige Erfolge bei Deutschen Jugend-Meisterschaften zu verzeichnen waren.

Dieses motiviert natürlich zur Spendenbereitschaft und so kamen 1700 Euro zusammen, die der Laufgruppe übergeben wurden. Das Geld soll vor allem für Teambildende Veranstaltungen, einschließlich Trainingslager, Verwendung finden.

Ihr Leistungsvermögen konnten die beim Benefizlauf (lockeres Training) anwesenden Sportler am Folgetag dann auch unter Beweis stellen. So gingen die Siege in der Marathon Staffel der Männer und im Viertelmarathon an die Athleten des DSC. Im Viertelmarathon konnte die „Laufhoffnung “ Felix Friedrich erneut die „Vereinsikone“ Karl Bebendorf bezwingen.

 



Am Vortag des Dresden Marathons veranstaltete unser Verein nach zweijähriger Pause wieder einen Benefizlauf zur Unterstützung der Trainingsgruppe von Eric Hass beim Dresdner SC.

Nach einem gemeinsamen entspannten Lauf über mehrere Brücken der Elbe fanden sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Maritim Hotel zu einem kleinen Frühstück zusammen, bei welchem über die Lauferlebnisse gefachsimpelt wurde.

Eric Hass stellte die Vorhaben der Trainingsgruppe vor und berichtete u. a. dass in diesem Jahr erstmalig ein Höhentrainingslager in Livingno durchgeführt wurde und dass die Sportler zukünftig stärker auf den Langdistanzen trainiert werden. So wächst im Leistungssport sicher auch eine Generation nach, die den Dresdener Laufsport bei nationalen und internationalen Bahn- und Straßenläufen erfolgreich vertreten können.

Um dieses zu unterstützen spendeten die „Benefizläufer“ kräftig. Dieser Betrag wurde großzügig durch die Ostsächsische Sparkasse aufgerundet, so dass der Trainingsgruppe insgesamt 2000 Euro übergeben werden konnten.

Wir danken allen Beteiligten für diese finanzielle Unterstützung und einen gelungenen Auftakt zu unserem Marathonwochenende.



So sehen Sieger aus

Nach den erfolgreichen Läufen stand für uns auch dieses Jahr wieder der „Marathon“ der Siegerehrungen an.

Mit unserem bewährten Team Gerald Henzel, Dirk Bölter, Ingrid und Wolfgang Preuße und der professionellen Moderation von RSA konnten wir wieder zahlreiche herausragende Leistungen ehren. Bei bester Stimmung im ICC war natürlich auch für uns der neue Streckenrekord von 2:10:02 h das Highlight und sorgte für Gänsehaut.

Viele positive Emotionen brachten auch die Siegerehrungen der erstmals durchgeführten Staffeln. Und der guten Tradition folgend konnten wir die Meißner Porzellan- Vasen an alle schnellsten Sächsinnen und Sachsen über die 10 km, Halbmarathon und Marathon übergeben.

Als dann gegen 16:00 Uhr die besten Athleten der AK 70 geehrt waren, endete für uns ein Tag, der anders als beim Laufen, trotzdem anstrengend wie ein Halbmarathon war. Aber wir mach das sehr gerne !!!



nächster Lauftreff

Torhäuser Großer Garten
Mittwoch, 17. Juli 2024
um 18:00:00 Uhr   (nähere Infos)