Laufen in Coronazeiten

Viele Sportveranstaltungen fallen gerade dem Coronavirus zum Opfer und werden abgesagt. So mussten auch am letzten Wochenende der Spreewaldmarathon, der Hamburg-Marathon oder der Mt. Everest Treppenmarathon abgesagt bzw. verschoben werden.

Das hält unsere Dresden-Marathon Vereinsmitglieder aber nicht davon ab, die Laufschuhe anzuziehen und bei ihren ganz persönlichen Läufen auf ihren ganz persönlichen Strecken unterwegs zu sein.

Peter & Jens …
haben anstelle des Spreewaldmarathon am letzten Sonntag auf dem Weg durchs Graupaer Tännicht, vorbei am Elbhang zum Schloss Pillnitz und zurück ihren individuellen Halbmarathon gemeistert. Begleitet und supportet von Peter`s Frau auf dem Fahrrad, gab`s beim Winzer Zimmerling die nötige Stärkung.

Dirk & Jens …
wollten beim Hamburg Marathon an den Start gehen und sind statt dessen in Dresden im Großen Garten einen Halbmarathon gelaufen. Unterstützt und supportet wurden die Beiden auf dem Weg durch Dresden`s größter Parkanlage von Irmi, die den Fotoapparat und auch Verpflegung dabei hatte.

Hartmut …
ist als Ersatz für den Schloss-Triathlon Moritzburg, einen Marathon im Moritzburger Forst gelaufen und hat dabei einen Spendenaufruf  „Hilfe für Mama“ unterstützt.

Reiner Mehlhorn

Aus anfänglich unregelmäßigen Läufen an den Wochenenden wurden 67 Marathonläufe (davon 26 Ultras) und seit 2004 mehr als 20 Triathlondistanzen vom Jedermann bis zum IronMan. Reiner hat eine Triathlon-Trainer B-Lizenz (DOSB) und arbeitet als Personal Trainer in Dresden.

nächster Lauftreff

Thomas Müntzer Platz
Sonntag, 31. Mai 2020
um 10:00:00 Uhr   (nähere Infos)